Gartenarbeiten im Herbst 2021

 

ROSEN: Im Moment geht es den Rosen im Rosarium verhältnismässig gut. Nach dem starken Sommerschnitt — Hagel und Wetterkapriolen— haben sich die Rosenpflanzen wieder erholt, neue Austriebe und Knospen gemacht. Sogar Rosensorten wie Santana, die keine Blätter mehr hatten, sind wieder grün und blühen. Nach den vergangenen Regentagen sollten die jungen Blätter baldmöglichst mit einem Fungicid — wie Belrose, Gesal forte, Hortosan etc. –geschützt werden. Es gibt bis Anfang Dezember eigentlich keine Schnittarbeiten zu er­ledigen. So könnten sich da und dort noch Hagebutten ausbilden.

 

RASEN: Die Rasenflächen haben nun die nötige Feuchtigkeit, um sie mit Aerifizieren, Verticutieren, Herbstdünger-Ausbringen auf das Winterhalbjahr vorzubereiten. Die Schnitthöhe wird stufenweise auf 3—4 cm eingestellt.

 

Der Japankäfer ist jetzt auch in der Schweiz angekommen. Bitte informiert euch unter www.japankaefer.ch

 

Die Monate September und Oktober sind Erntemonate. Eigene Beeren, Gemüse und Obst diktieren für einen Moment die Tagesmenüs. Ich freue mich auf einen bunten, genuss­reichen Herbst.